Micro­cut Honing Sys­tem: Höchs­te Prä­zi­si­on, ein­fach beherrsch­bar

Das spe­zi­fisch für klei­ne­re Boh­run­gen ent­wi­ckel­te Micro­cut Honing Sys­tem garan­tiert Form­ge­nau­ig­keit, Ober­flä­chen­gü­te und Mass­hal­tig­keit auf höchs­tem Niveau auch in der Seri­en­pro­duk­ti­on.

Unse­re Hon­tech­no­lo­gie weist prin­zip­be­ding­te tech­ni­sche und wirt­schaft­li­che Vor­tei­le gegen­über eta­blier­ten Ver­fah­ren wie Innen­rund­schlei­fen und Lang­hub­ho­nen auf.

Ins­be­son­de­re bei Boh­run­gen klei­ner Ø 2 mm, wo kon­ven­tio­nel­le Ver­fah­ren wie Honen und Innen­rund­schlei­fen sys­tem­be­dingt an Ihre Gren­zen stos­sen, lie­fert unser Ver­fah­ren bis anhin uner­reich­te Resul­ta­te.

Mit unse­ren für das Honen ent­wi­ckel­ten ein­zig­ar­ti­gen inno­va­ti­ven Bear­bei­tungs­werk­zeu­gen und der intel­li­gen­ten, kraft­sen­si­ti­ven Steue­rung des Bear­bei­tungs­pro­zes­ses, bie­ten wir ein ein­fach beherrsch­ba­res und robus­tes Ver­fah­ren mit mini­mals­ter Streu­ung an.

Die eigent­li­che Zer­spa­nung erfolgt mit­tels gal­va­nisch gebun­de­nem Dia­mant- oder CBN-Korn (unde­fi­nier­te Schnei­de).

Unser Sys­tem eig­net sich für Durch­gangs­boh­run­gen.

sonic-honing Tech­no­lo­gie: Höchs­te Prä­zi­si­on UND Pro­duk­ti­vi­tät

MBS_Verfahren_4Stufen_mitLogo

Die sonic-honing Tech­no­lo­gie baut auf dem Micro­cut Honing Sys­tem auf und eig­net sich für spe­zi­fi­sche Anwen­dun­gen.

Wir kom­bi­nie­ren die adap­ti­ve Vor­schub­steue­rung* des Werk­zeu­ges mit einem Schnell­hub des Werk­stücks im Schall­be­reich. Dadurch errei­chen wir eine mas­si­ve Reduk­ti­on der Zyklus­zeit, eine län­ge­re Werk­zeug­stand­zeit und fei­ne­re Ober­flä­chen bei glei­cher Korn­grös­se.

*Adap­ti­ve Vor­schub­steue­rung: Der Vor­schub des Werk­zeu­ges wird in Abhän­gig­keit des anlie­gen­den Dreh­mo­ments gere­gelt.

Die Kon­trol­le und Aus­wer­tung des Pro­zes­ses wird über eine hoch­sen­si­ble Kraft­steue­rung bewerk­stel­ligt und kann bei­spiels­wei­se fol­gen­des erken­nen und aus­lö­sen:

  • Zustand Roh­boh­rung (zu gross / zu klein / kei­ne)
  • Zustand Werk­zeug (Anfang / Ende der Stand­zeit)
  • Bear­bei­tungs­ab­bruch wenn eine gemes­se­ne Kraft aus­ser­halb des defi­nier­ten Pro­zess­fens­ters liegt

Werk­stück Spann­tech­no­lo­gie: Ein Schlüs­sel­fak­tor

Bei schwie­ri­gen, bei­spiels­wei­se dünn­wan­di­gen und klei­nen Bau­tei­len, stellt die Werk­stück Spann­tech­no­lo­gie ein wesent­li­cher Erfolgs­fak­tor zur Errei­chung einer hohen Form­qua­li­tät und der Auto­ma­ti­sier­bar­keit dar. Micro­cut kann diver­se ent­spre­chen­de Sys­te­me anbie­ten.

MICROCUT FAKTEN

>
0
Hz

SCHNELLHUB FREQUENZ

<
0
mm

SCHNELLHUB AMPLITUDE

>
0
U/min

WERKZEUG DREHZAHL

 

0
mm

WERKZEUG LÄNGE (bekornt)

 

Micro­cut Honing Sys­tem: Die wich­tigs­ten Vor­tei­le

Vor­tei­le

Form:
Beim Honen gilt höchs­te Prä­zi­si­on und Pro­zess­fä­hig­keit hin­sicht­lich Form wie Rund­heit, Par­al­le­li­tät, Gerad­heit und Zylin­dri­zi­tät auch bei unter­bro­che­nen Boh­run­gen oder Werk­stü­cken mit Quer­boh­run­gen.

Durch­mes­ser:

  • Sehr hohe Pro­zess­fä­hig­keit bezüg­lich Durch­mes­ser und sehr hohe Repro­du­zier­bar­keit des Durch­mes­sers
  • Kei­ne Mess­steue­rung not­wen­dig

Ober­flä­che:
Sehr gute und repro­du­zier­ba­re Ober­flä­chen in der Boh­rung

Pro­zess­kon­trol­le:

War­um

  • Zylin­der­form wird prin­zip­be­dingt durch das Ver­fah­ren bewerk­stel­ligt (kei­ne Mess­steue­rung zur Erhal­tung der Zylin­der­form not­wen­dig)
  • Ein­tei­li­ges, im Durch­mes­ser maxi­mal stei­fes Werk­zeug (Stahl)
  • Kei­ne rele­van­te Bie­gung des Werk­zeug­schaf­tes wie beim Innen­schlei­fen
  • Kraft­ge­steu­er­ter / Über­wach­ter Bear­bei­tungs­pro­zess
  • Kei­ne Durch­mes­ser rele­van­te Zustell­be­we­gung des Werk­zeu­ges
  • Dem­nach kei­ne Unsi­cher­heit durch Rei­bung, Los­brech­mo­ment und Elas­ti­zi­tät
  • Mini­ma­ler Ein­fluss von Tem­pe­ra­tur­schwan­kun­gen (Durch­mes­ser der Boh­rung)
  • Auf­grund der Werk­zeug­län­ge viel Korn ver­füg­bar
  • Kraft gesteu­er­ter Vor­schub
  • Werk­zeug­be­schich­tung mit kleins­ter Kör­nung mög­lich
  • sonic-honing mit axi­al- und radi­al über­la­ger­ter Bear­bei­tungs­be­we­gung
  • Kei­ne spon­tan­te Ver­än­de­rung des Schneid­be­la­ges, da ein­la­gig gal­va­nisch beschich­tet
  • Kraft­über­wach­ter Bear­bei­tungs­pro­zess
  • Erken­nen von feh­ler­haf­ten Roh­boh­run­gen
  • Erken­nen von Pro­zes­s­un­re­gel­mäs­sig­kei­ten

Vor­tei­le

Sehr kur­ze Bear­bei­tungs­zei­ten

War­um

  • Die adap­ti­ve Vor­schub­steue­rung stellt opti­ma­le Abtrags­ra­te sicher
  • sonic-honing mit hoch­fre­quen­ter Werk­stück­os­zil­la­ti­on (Schall­be­reich >50Hz)
  • Hohe Werk­zeug­dreh­zahl (>7000 U/min)
  • Das Werk­zeug liegt voll­flä­chig an (hohe Anzahl Korn im Ein­satz)

Vor­tei­le

Robus­ter Pro­zess auch bei Durch­mes­sern der Boh­rung klei­ner 1 mm

War­um

  • Werk­zeug ist ein­tei­lig und hoch­fest; funk­tio­niert auch noch bei Durch­mes­ser 0.015 mm
  • Kraft­ge­steu­er­ter Vor­schub

Vor­tei­le

Mini­ma­le Sys­tem­kom­ple­xi­tät

War­um

  • Kein Ein­stel­len der Zylin­der­form erfor­der­lich
  • Kein Ein­stel­len des Durch­mes­sers erfor­der­lich
  • Kei­ne Mess­steue­rung not­wen­dig

Vor­tei­le

Ver­schie­de­ne ska­lier­ba­re Auto­ma­ti­sie­rungs­mög­lich­kei­ten und ein­fa­ches Zusam­men­füh­ren mit exter­nen Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen

War­um

  • Maschi­nen­kon­zept ist für Auto­ma­ti­on aus­ge­legt
  • Hohe Fle­xi­bi­li­tät für kun­den­spe­zi­fi­sche Lösun­gen

Vor­tei­le

Gerin­ger Platz­be­darf:
Höchs­te Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät auf engs­tem Raum

Gerin­ger Ener­gie­be­darf:

War­um

  • Kom­pak­te Bau­wei­se der Maschi­ne
  • Ver­ti­ka­le Spin­de­l­an­ord­nung
  • Wenig beweg­te Mas­se
  • Ener­gie­ef­fi­zi­en­te Antrie­be

Micro­cut Honing Sys­tem: Erreich­ba­re Wer­te

Kri­te­ri­um Erreich­ba­re Wer­te mit dem Micro­cut Honing Sys­tem
Durch­mes­ser­be­reich ab 0.015 mm loses Korn | ab 0.25 mm – 8 mm gebun­de­nes Korn
Durch­mes­ser­to­le­ranz +/- 0.5 µm
Boh­rungs­län­ge zu Boh­rungs­durch­mes­ser ca. 0.5 bis 200 x D
Rund­heit < 0.2 µm
Zylin­dri­zi­tät < 0.4 µm
Par­al­le­li­tät < 0.4 µm
Ober­flä­chen­gü­te Rz < 1 µm mit gebun­de­nem Korn
Zyklus­zeit Abhän­gig von Mate­ri­al, Auf­mass, Boh­rungs­län­ge usw., typi­scher­wei­se ab 10s
Tei­le Geo­me­trien Rota­ti­ons- und nichtro­ta­ti­ons-sym­me­trisch
Mate­ria­li­en PKD, Saphir, Kera­mik, Hart­me­tall, Stahl hart / weich, pul­ver­me­tall­ur­gi­scher Stahl, div. Metall-Legie­run­gen….

 

Check­lis­te für Micro­cut Honing Sys­tem

Mit die­ser Check­lis­te kön­nen wir Ihnen hel­fen her­aus­zu­fin­den, wel­che Lösung ide­al für Sie ist. Wir mel­den uns umge­hend bei Ihnen.